Heute geöffnet:  8:30 - 12:30 & 13:30 - 18:00 Uhr 8:30 - 12:30 & 13:30 - 18:00 Uhr 8:30 - 15:30 Uhr 8:30 - 12:30 & 13:30 - 18:00 Uhr 8:30 - 12:30 Uhr geschlossen geschlossen  0251 / 5 85 85  info@dr-busemann.de

Informationen zum Beginn und zur Dauer einer kieferorthopädischen Therapie

Die Korrektur von Zahn-und Kieferfehlstellungen ist fast in jedem Lebensalter möglich.
Das therapeutische Vorgehen und der Behandlungsumfang sind jedoch stark vom Alter des Patienten abhängig.

Der Zeitpunkt für den Beginn einer kieferorthopädischen Behandlung liegt in der Regel zwischen dem 10. und 12. Lebensjahr. Die zweite Phase des Zahnwechsels (Tausch der Milch-Eckzähne und/oder Milch-Backenzähne) sollte idealerweise schon begonnen haben.

Die Behandlungsdauer einer vollen kieferorthopädischen Therapie beträgt meist 1- 3 Jahre (aktive Behandlung) mit einer sich anschließenden “Haltephase” (Retention) von 1 Jahr.

Wir empfehlen daher eine Untersuchung beim Kieferorthopäden bei allen Kindern spätestens zwischen dem 10. und 11. Lebensjahr.

Eine Ausnahme stellt die kieferorthopädische Frühbehandlung dar. Diese Form der kieferorthopädischen Behandlung wird häufig bei Bestehen eines Kreuzbisses durchgeführt und kann bereits im Milchgebiss, besonders aber im frühen Wechselgebiss (zwischen dem 7. und 10. Lebensjahr) erfolgen.

Eine Frühbehandlung wird meist über einen Zeitraum von 1 bis 2 Jahren durchgeführt.